Der Generation der über 50-jährigen geht es heute sehr gut und eines der Primärziele dieser Generation ist es, bei guter Gesundheit ein hohes Alter zu erreichen, sowie gepflegt und gesund auszusehen. Der Schlüssel dazu liegt in den richtigen Präventionsmassnahmen, also etwas für Körper, Geist und Seele zu tun. Sprich, aktiv zu sein, sich regelmässig und ausreichend bewegen und last but not least sich richtig und ausgewogen zu ernähren.

Wechseljahre

Neuanfang und Anlass zur Freude?

Jede Frau wird zum Thema Wechseljahre eine andere Antwort geben, denn jede Frau erlebt diese Lebensphase auf ihre ganz eigene, persönliche Weise.

Menopause

Der Zeitpunkt der endgültig letzten Menstruation ist die Menopause (aus dem griechischen «meno» = Monat, «pausis» = beendigen), die zwischen dem 40. und dem 55. Lebensjahr einsetzt und von einigen Monaten bis zu mehreren Jahren dauern kann.

Prä-Menopause

Die Zeit vor der Menopause wird als Prä-Menopause bezeichnet. Sie dauert durchschnittlich 4 bis 5 Jahre, kann auch bereits vor dem vierzigsten Lebensjahr beginnen.

Post-Menopause

Den Zeitraum nach der letzten Monatsblutung bezeichnet man als Post-Menopause. Diese Phase endet in der Regel um das 55. Lebensjahr, sie kann aber auch länger dauern.

Der gesamte Lebensabschnitt, Prä-Menopause, Menopause und Post-Menopause, der sich meist über 10 Jahre erstreckt, wird als Klimakterium oder einfach als Wechseljahre bezeichnet.

Hormonersatz- Therapie oder Pflanzliche Alternativen?

Eine Hormonersatz- Therapie sollte immer das Ergebnis einer intensiven Nutzen-Risiko-Analyse sein.

Warum kennt man in Asien dieses Phänomen kaum?

„Grossangelegte Studien deuten zunehmend darauf hin, dass Soja-Isoflavone ein vermindertes Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Osteoporose, Wechseljahrbeschwerden sowie Brust- und Prostatakrebs begünstigen. Das unterstreicht Privatdozent Dr. Armin Zittermann in Münschen. So kommen diese Krankheiten in Asien wesentlich seltener vor als in den westlichen Industrienationen. Japaner essen traditionell viel Soja und nehmen täglich eine hohe Menge an Isoflavonen auf. (Quelle Dorothea Küster’s: Soja schützt Herz und Knochen; in Ostsee-Zeitung.de 21.1.2002

Meine Erfahrung – Meine Empfehlung

Schon mit 39  Jahren habe ich festgestellt, dass ich nachts öfters sehr heiss habe. Das hat mich weiter nicht gestört, weil ich sonst eher eine Frau bin, die schnell friert. Mit den kommenden Jahren wurde jedoch diese Hitze intensiver. Als ich dann Nächte hatte, wo ich mein T-Shirt richtig auswinden konnte wurde es mir unangenehm und ich musste mir eingestehen, dass ich wohl in der Pre-Menopause angekommen bin. Die Hitzewallungen fingen dann auch an sich tagsüber bemerkbar zu machen. Das kann man sich so vorstellen:

Morgens nach dem Aufstehen, anziehen und raus in die Küche, hier begann es! Du fühlst jede einzelne Zelle, die sich aufheizt und darauf wartet ihre Flüssigkeit loszuwerden. Schnell Pullover ausziehen, Fenster öffnen und warten bis es vorbei ist. Dies empfand ich immer als sehr lästig, weil man am Morgen dann schon verschwitzt ist. Diese «Anfälle» gibt es dann auch öfters am Tag.

Mir wurde empfohlen Isoflavon/Sojakeimling zu nehmen und ich fühle mich viel wohler.

Gerne machen wir auch persönliche Beratungen und beantworten Eure Fragen.

Leave a comment